Dampfbehandlung im Batch

Das Dampfbehandeln ist ein Verfahren zur Verbesserung der teilespezifischen Eigenschaften, wie Härte, Widerstandsfähigkeit gegen Abrieb und Korrosions-beständigkeit. Viele auf pulvermetallurgischem Wege hergestellte Teile werden nach diesem Verfahren behandelt. Die auf der Seite (Link: Dampfbehandlung im Conti) beschriebene Anlage ist auch als Batch erhältlich.  

Spezifikationen

Technische Besonderheiten

Durchsatzleistung: 50-400kg/h
Heizung: Elektrisch oder Gas
Atmosphäre: H2O Dampf
Temperatur: max. 750 °C

Anwendungsgebiete

Dampfbehandeln von Fe-PM-Presslingen.

Zusätzliche Module

  • Automatisierung

Das CREMER-Prinzip

Planen

Entwickeln

Bauen

Installieren

Service

Das sagen unsere Kunden

Kein anderer Hubbalken im Markt hat nach meiner Kenntnis länger bei 1.750°C im H2 gelaufen und wir schalten nun geplant ab.