HIP / CIP (Metal Injection Moulding)

Heißisostatische Pressen werden zum Nachverdichten metallischer und keramischer Bauteile sowie zur Herstellung von endkonturnahen Bauteilen verwendet. Kaltisostatische Pressen werden zur Formgebung von Metall- und Keramikpulvern verwendet. Unsere Anlagentypen:  
  • Heißisostatische Presse HIP ISOSTAR
  • Kaltisostatische Presse CIP ISOMAT
  • Kaltisostatische Presse CIP ISOPLANT
 

Spezifikationen

Technische Besonderheiten

Anwendungsgebiete

Heiß- und Kaltisostatische Pressen sind sowohl für den Bereich der Eisenpulvermetallurgie, für Additive Manufacturing, MIM (Metal Injection Moulding) als auch für den Bereich des Refraktärmetallpulvers relevant.

Zusätzliche Module

  • Automatisierung